2 Gefahren bei der Gartenarbeit, auf die Sie achten sollten

Rückenprobleme

Stundenlanges Bücken bei der Bodenbearbeitung oder das Tragen schwerer Säcke mit Mulch und anderen Gartenmaterialien können den Rücken belasten oder Schäden an der Wirbelsäule verursachen. Um Rückenproblemen vorzubeugen, sollten Sie:

  • Benutzen Sie einen tragbaren Garten- oder Knieschemel – Dieser kann Ihre Wirbelsäule, Knie und Gelenke schützen, wenn Sie in Bodennähe arbeiten.
  • Besorgen Sie sich eine Schubkarre – Damit können Sie schwere Dinge im Garten leichter bewegen.
  • Bitten Sie um Hilfe, wenn Sie schwere Dinge auf die Schubkarre laden müssen, ansonsten teilen Sie die Last in kleinere, handlichere Stücke. Laden Sie schwere Dinge auf die richtige Weise. Beugen Sie zum Beispiel die Knie, bevor Sie etwas Schweres heben.

Unter https://www.galabau-bischer.de/ finden sie wichtige Tipps und Tricks.

Machen Sie Pausen – Bei der Gartenarbeit kann man sich leicht überanstrengen. Das kann später zu starken Muskel- und Rückenschmerzen führen. Ärzte empfehlen, alle 30-40 Minuten aufzustehen und sich zu strecken. Trinken Sie etwas Wasser, halten Sie sich im Schatten auf und lassen Sie Ihre Muskeln sich erholen.
Tragen Sie geeignetes Schuhwerk – Tragen Sie Schuhe, die festen Halt haben, sicher am Fuß sitzen und über Polsterung und Fußgewölbestütze verfügen. Wenn der Boden rutschig ist, kann das Tragen von Sandalen oder das Barfußlaufen zu einem bösen Sturz führen, der Ihren Rücken verletzen kann.

Sonnenbrand und Hitzeerschöpfung

Lange Sonneneinstrahlung ist schlecht für Ihre Haut. Schützen Sie Bereiche wie Ihren Nacken oder Ihr Gesicht. Die Hitze kann auch zu Dehydrierung und Hitzeerschöpfung führen, wenn Sie nicht vorsichtig sind. So bekämpfen Sie die Hitze:
Sonnenschutzmittel verwenden – Tragen Sie Sonnenschutzmittel (vorzugsweise mit LSF 30+) auf, bevor Sie ins Freie gehen. Sie werden die Lotion während der Arbeit ausschwitzen, also denken Sie daran, sie alle zwei Stunden neu aufzutragen.
Sorgen Sie für ausreichenden Schutz – Ziehen Sie einen Hut, ein langärmeliges Hemd und eine Sonnenbrille an, wenn Sie über einen längeren Zeitraum im Garten arbeiten wollen. Bleiben Sie im Schatten, wenn Sie können – Benutzen Sie an Tagen mit starker Sonneneinstrahlung einen Regenschirm. Verkürzen Sie die Zeit Ihrer Gartenarbeit.
Bleiben Sie hydriert – Trinken Sie viel Wasser oder andere kalte Getränke, aber meiden Sie Alkohol und Koffein. Diese Getränke sind harntreibend und können zu Dehydrierung führen.